Themen­schwerpunkt Familie, Frauen, Senioren & Jugend

Mit Beginn der 20. Legislaturperiode wurde ich zur Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ernannt. 

Parlamentarische Staatssekretär*innen (PSt) unterstützen die Bundesministerin bei der Erfüllung politischer Aufgaben. Sie müssen – als Parlamentarische Staatssekretär*innen – Mitglieder des Deutschen Bundestages sein. Dieses Amt bildet ein wichtiges Scharnier zwischen Deutschem Bundestag und Bundesrat, deren Ausschüssen und den jeweiligen Bundesministerien. Außerdem sind wir auch eine wichtige Schnittstelle zwischen Ministerien und den Fraktionen des Bundestages, deren Arbeitskreisen und den politischen Parteien. Außerdem kann ich als PSt auch die Bundesministerin vor dem Bundestag, dem Bundesrat und in Sitzungen der Bundesregierung vertreten.

In diesem Rahmen wurde ich im April 2022 von Bundesministerin Lisa Paus zur Nationalen Kinderchancen-Koordinatorin ernannt. So kann ich sicherstellen, dass wir mit unserer Politik jedem Kind in Deutschland Zugang zu den Ressourcen ermöglichen, die für sein Wohlergehen und seine Entwicklung notwendig sind. Dazu stelle ich die Kooperation und Vernetzung der relevanten Akteurinnen und Akteure auf allen Ebenen sicher.

Dies führt dazu, dass ich in dieser Legislaturperiode im Vergleich zu meiner bisherigen Arbeit noch fokussierter am Thema Familie, Senioren, Frauen & Jugend arbeite, andere, weitere bisherige Themenschwerpunkte wie die Haushaltspolitik dagegen etwas kürzer treten.

Autorenpapier von Katrin Göring-Eckardt, Maria Klein-Schmeink und Ekin Deligöz Kinder, Jugendliche und ihre Familien haben zum Schutz aller in den vergangenen 15 Monaten mit Vorsicht und Umsicht auf vieles verzichtet und damit enormes geleistet. Umso bitterer ist es, dass für...

26.05.2021 | Zu den heute vorgestellten Zahlen zur sexuellen Gewalt an Kindern erklären Ekin Deligöz, familienpolitische Sprecherin und Katja Keul, rechtspolitische Sprecherin: Die aktuellen Zahlen sind ein weiteres Alarmzeichen, dass noch immer viel zu wenig für den Kinderschutz getan wird....

26.05.2021 | augsburger-allgemeine.de | Die Polizeiliche Kriminalstatistik zeigt, dass die Gewalt gegen Kinder 2020 massiv zugenommen hat. Die meisten Straftaten gegen Kinder passieren im privaten Umfeld. hier den vollständigen Artikel lesen

25.05.2021 | chiemgau24.de | Landkreis Traunstein – Frauen aus dem Landkreis berichten auf Einladung der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl über ihre aktuelle Situation. hier den kompletten Artikel lesen

Die eigentlichen Herausforderungen stehen noch vor uns. Stichwort: Fachkräftemangel und Infrastrukturausbau. Und da muss ich ganz klar sagen, da hat die Regierung kaum Vorsorge getroffen, dass ihr „Flaggschiff“ nicht bereits Schiffbruch erleiden wird, noch bevor es 2026 überhaupt in See...

19.05.2021 | Zum Rücktritt Franziska Giffeys als Bundesfamilienministerin erklärt Ekin Deligöz, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik:  „Mit einem taktischen Rücktritt beendet Franziska Giffey ihr Amt als Bundesfamilienministerin und zieht damit vorzeitig die Reißleine im Plagiatsverfahren um ihre Doktorarbeit, ohne das Ergebnis...

06.05.2021 | augsburger-allgemeine.de | Um Kraft zu tanken: Familienministerin Franziska Giffey will Familien mit kleinen Einkommen einen Zuschuss für einen einwöchigen Aufenthalt in einem Freizeitheim zahlen. hier den kompletten Artikel lesen

30.04.2021|Zum Tag der gewaltfreien Erziehung erklärt Ekin Deligöz, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik: Vor 20 Jahren hat der Bundestag mit dem Gesetz zur Ächtung der Gewalt in der Erziehung einen gesellschaftspolitischen Meilenstein beschlossen. Nachdem innerhalb der ersten zehn Jahre nach...

29.04.2021 | Leverkusen Der DKSB Leverkusen weist auf eine Studie hin, wonach in Deutschland noch jeder Sechste eine Ohrfeige für angebracht hält. Am Sorgentelefon des Vereins gibt es Hilfe für Kinder und Eltern. hier geht´s zum Artikel

28.04.2021 | augsburger-allgemeine.de | Kinder und Jugendliche sind während der Pandemie oft die Leidtragenden. Mit einem milliardenschweren Paket sollen ihnen geholfen werden. hier den Artikel weiterlesen

Keine anstehende Termine vorhanden

Grüne Links: