PRESSEMITTEILUNG: Waffen gehören nicht in Kinderhände: Strafverfolgung muss gestärkt werden

11.02.2021 | Anlässlich des Internationalen Red Hand Day am 12. Februar erklärt Ekin Deligöz, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik: Waffen gehören nicht in Kinderhände. Eine Selbstverständlichkeit, die jedoch nach Schätzungen der Vereinten Nationen bis zu 250.000 Kindern weiterhin verwehrt bleibt. Denn nach wie vor werden in vielen bewaffneten Konflikten Kinder durch Rebellengruppen, aber auch durch reguläre Armeen als militärische Hilfskräfte oder Kämpfer*innen rekrutiert und zum Morden gezwungen. Anstelle von Spiel und Freizeit bestimmen Entführungen, Folter, Tod und sexualisierte Gewalt den Alltag dieser Kinder. Das Deutsche Bündnis Kindersoldaten legt in diesem Jahr einen wichtigen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Situation von Kindern im Irak, wo der „Islamische Staat“ (IS) von 2014 bis 2017 Tausende Kinder als Soldat*innen missbraucht hat. Denn mit der Freilassung ist das Leid vieler Kinder noch lange nicht beendet. Die Reintegration scheitert nicht selten an Stigmatisierung und fehlender psychosozialer Unterstützung. Kindersoldat*innen sind Opfer und keine Täter*innen. Die Bundesregierung muss deshalb ihre Unterstützung für Traumatherapien und weitere psychosoziale Maßnahmen für befreite Kindersoldat*innen langfristig ausbauen. Nur wenn diesen Kindern Schutz und eine Zukunftsperspektive gegeben wird, kann ein Weg zurück ins Leben gelingen. Die Verurteilung des ehemaligen Kommandanten der Lord’s Resistance Army (LRA) in Uganda, Dominic Ongwen, durch den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag vor wenigen Tagen ist von historischer Bedeutung. Die Bundesregierung muss dies zum Anlass nehmen, sich stärker für die Strafverfolgung und Ahndung von gravierenden Kinderrechtsverletzungen zu engagieren. Die Peiniger von Hundertausenden Kindern dürfen nicht weiter straflos davonkommen. Damit die Bundesregierung auf internationaler Ebene auch glaubhaft gegen die Rekrutierung von Minderjährigen eintreten kann, muss sie sich endlich zum „Straight-18“-Ziel bekennen und sich verpflichten, erst ab einem Alter von 18 Jahren für die Bundeswehr zu rekrutieren. Zudem darf die Bundesregierung keine Waffenexporte in Länder durchführen, wo Kindersoldat*innen eingesetzt werden.

Verwandte Artikel

Die Koalition schlägt ein loses Sammelsurium an Maßnahmen vor – Das ist aber keine Strategie! (Sollte das Video nicht richtig angezeigt werden, versuchen sie einen anderen Browser.)

Fehlstart für Olaf Scholz Kein anderer Finanzminister hatte zu Beginn seiner Amtszeit eine so gute Ausgangslage: 46 Milliarden Euro stehen für die Regierungszeit zur Verfügung. Für den Finanzminister wäre das die Gelegenheit zu glänzen. Eine Idee für die Gesellschaft lässt...

Wir brauchen die Diplomatie! Wir brauchen sie auf der internationalen Bühne, wir brauchen sie auch in dieser unübersichtlichen, komplexen Weltlage. Stattdessen bekommt ein Heimatministerium 100 neue Stellen und keiner weiß wofür und das Auswärtige Amt geht leer aus. (Sollte das Video...

Haushalt 2019: Deutsche Außenpolitik und Diplomatie bleiben unterfinanziert Zum Kabinettsentwurf 2019 für den Etat des Auswärtigen Amtes erklärt Ekin Deligöz, grüne Berichterstatterin für diesen Etat: Der Haushaltsentwurf für 2019 ist eine Enttäuschung und wird der gestiegenen Bedeutung von Diplomatie und...

Zur ersten Lesung des Haushalts erklären Sven-Christian Kindler, Anja Hajduk, Dr. Tobias Lindner und Ekin Deligöz: Finanziell war die Ausgangslage selten so gut wie jetzt. Wer will, kann politisch gestalten und wichtige Veränderungen anstoßen. Es ist möglich der Klimakatastrophe und...

Wir brauchen die Stärkung von Demokratie! Ein Baustein dafür wäre das Demokratiefördergesetz. Die Unionsfraktion war immer gegen diese Verstetigung. Vielleicht ändert sie ihre Meinung – trotz oder gerade wegen Seehofer.  (Sollte das Video nicht richtig angezeigt werden, versuchen sie einen...

Entschließungsantrag zu der dritten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung – Drucksachen 19/4453, 19/4729, 19/4944 Nr. 6, 19/5593 – Entwurfs eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stärkungsgesetz – PpSG) Der Bundestag wolle beschließen: I. Der Deutsche Bundestag stellt fest: Der demografische...

Gerade mal 13% der deutschen Botschafterposten sind von Frauen besetzt. Nur 32% der Attachés sind Frauen. Das ist der niedrigste Wert seit 15 Jahren! – Meine Rede zum Etat des Auswärtigen Amts: (Sollte das Video nicht richtig angezeigt werden, versuchen...

Bei der Bekämpfung von Kinderarmut macht die Regierung nur Trippelschritte – Es gibt wieder kein Durchbruch. Wir GRÜNE haben zielgenaue Vorschläge gemacht und mit 6,2 Mrd. Euro hinterlegt. Das wäre eine richtige Wende beim Kampf gegen Kinderarmut – meine Rede...

Am 18. Dezember 2018 stellte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) öffentlich seine Konzeption des geplanten Bundesprogramms ‚Fachkräfteoffensive‘ vor. Das Bundesministerium plant dabei nach eigenen Angaben mit einen Mitteleinsatz von insgesamt 300 Mio. Euro bis 2022. Dies...

Grüne Links: